Meldungen rund um das Reisen - Berlin, Europa und die Welt

Mauer-Gedenkstätte: auf den Spuren der deutsch-deutschen Vergangenheit

Anfang Oktober konnte die Stiftung Berliner Mauer den fünfmillionsten Besucher in der Mauer-Gedenkstätte begrüßen. Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Gedenkstätten-Direktor begrüßten persönlich eine fünfköpfige Familie aus den nordrhein-westfälischen Bad Salzuflen. Die Mauer-Gedenkstätte, die an der Bernauer Straße liegt, und das einstige Notaufnahmelager Marienfelde gehören zu den meistbesuchten Gedenkstätten Berlins. Allein im vergangenen Jahr besuchten 850.000 Menschen die beiden Orte. Am 9. November soll zum Gedenken an 25 Jahre Mauerfall an der Bernauer Straße eine neue Ausstellung eröffnet werden.

Die Geschichte der Berliner Mauer

Über Jahrzehnte hinweg galt die Berliner Mauer als Symbol für die Teilung Deutschlands. Sie wurde im August 1961 errichtet, um die Flucht der Menschen aus der sowjetischen Besatzungszone in den Westen Deutschlands zu verhindern. Denn auf der Konferenz von Jalta beschlossen die Alliierten, Deutschland und dessen Hauptstadt Berlin in vier Besatzungszonen aufzuteilen, die von den USA, der UdSSR, Großbritannien und Frankreich verwaltet werden sollten. Die Zonengrenzen wurden bereits wenige Monate nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, nämlich im Sommer 1945 gezogen.

Nachdem sich jedoch schon bald nach Kriegsende der Kalte Krieg zwischen den USA und der UdSSR anbahnte, wurde der Grenzübertritt zwischen den Besatzungszonen Zug um Zug erschwert. Als einer der Höhepunkte des Kalten Krieges gilt die Berlin-Blockade vom 24. Juni 1948 bis zum 12. Mai 1945: Die Sowjetunion hatte ganz Westberlin von Versorgungswegen abgeschnitten, woraufhin die West-Alliierten die Berliner Luftbrücke einrichteten. Der Beschluss zum Mauerbau fiel am 3. August 1961, dieser wurde jedoch bis zum eigentlichen Beginn geheim gehalten. Die Berliner Mauer hatte 28 Jahre bestand, bis ihr Fall am 9. November 1989 das Ende des DDR-Regimes einläutete.

Die Gedenkstätten

In ganz Berlin wurden verschiedene Mahnmale errichtet, welche an die Mauer und deren Opfer gedenken. Zu den wichtigsten zählen neben der Gedenkstätte an der Bernauer Straße auch das Mauermuseum am legendären Checkpoint Charlie, wo einst Spione ausgetauscht wurden, sowie die Geschichtsmeile Berliner Mauer, die entlang des einstigen Grenzverlaufes errichtet wurde.

Oktober 2014

Weitere Informationen und Meldungen rund um Berlin ab 2011, ab 2013, ab 05.2014, ab 2015, ab 2016, ab 2017.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Reise und Insider Tipps

Berlin ist immer eine Reise wert

[ © Das Copyright liegt bei www.berlin-travel-sightseeing.com | Berlin Sightseeing - Reisetipps und Sehenswürdigkeiten]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.berlin-travel-sightseeing.com