Meldungen rund um das Reisen - Berlin, Europa und die Welt

Rathaus Schöneberg: Ein Provisorium wird 100 Jahre alt

Aktuell wird im Rathaus Schöneberg groß gefeiert: Denn das Gebäude - zu Zeiten des Kalten Krieges ein Ort, an dem Weltpolitik gemacht wurde - feiert seinen 100. Geburtstag. Aus diesem Anlass gab es am Freitag, 11. April, einen Festakt für geladene Gäste. Die Öffentlichkeit erwartete am darauf folgenden Sonntag ein Spektakel der ganz besonderen Art: Fünf Musiker begleiteten den Klang der Freiheitsglocke mit einer Komposition, die extra für diesen Anlass in Auftrag gegeben worden war.

Darum wurde das Rathaus gebaut

Dass das heutige Schöneberger Rathaus gebaut wurde, ist dem rasanten Wachstum Schönebergs zu verdanken. Denn in nur wenigen Jahren war aus dem beschaulichen Dorf vor den Toren Berlins eine Stadt mit 70.000 Einwohnern geworden. Das alte Rathaus am Kaiser-Wilhelm-Platz, das erst 1892 errichtet worden war, wurde schlicht zu klein, um die komplette Stadtverwaltung weiterhin zu beherbergen. Eigentlich wären die Bürger Schönebergs schon zu diesem Zeitpunkt gern nach Berlin eingemeindet worden, was jedoch politisch nicht durchsetzbar war. Deshalb kaufte die Stadt 1900 ein Grundstück an, auf dem das neue Rathaus errichtet werden solle. Planung und Sicherstellung der Finanzierung zogen sich jedoch über mehrere Jahre hin, sodass die Räte erstmals 1914 in den neuen Räumlichkeiten tagen konnten.

Im Focus der Weltgeschichte

Das Schöneberger Rathaus war nicht nur Dienstsitz prominenter Politiker wie Willy Brandt oder Richard von Weizsäcker, sondern während des Kalten Krieges auch ein Ort, an dem Weltgeschichte geschrieben wurde. So läutet seit dem 21. Oktober 1950 die Freiheitsglocke, die durch US-amerikanische Spenden finanziert wurde, täglich um 12 Uhr. Das wohl bekannteste Ereignis ist jedoch die Rede, die der damalige US-Präsident John F. Kennedy am 26. Juni 1963 auf dem Platz vor dem Rathaus hielt. Mit den Worten "Ich bin ein Berliner" bekundete er seine Unterstützung für die geteilte Stadt. Auch Demonstrationen wie der Protest gegen den Besuch des persischen Schahs fanden vor dem Schöneberger Rathaus statt. Dieses Ereignis, das mit dem Tod des Studenten Benno Ohnesorg geendet hatte, gilt als Beginn der Radikalisierung der Studentenbewegung, die in den 1970er Jahren zur Gründung der RAF geführt hatte.

April 2014

Weitere Informationen und Meldungen rund um Berlin ab 2011, ab 2013, ab 05.2014, ab 2015, ab 2016, ab 2017.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Reise und Insider Tipps

Berlin ist immer eine Reise wert

[ © Das Copyright liegt bei www.berlin-travel-sightseeing.com | Berlin Sightseeing - Reisetipps und Sehenswürdigkeiten]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.berlin-travel-sightseeing.com