Meldungen rund um das Reisen - Berlin, Europa und die Welt

Der Werbellinsee: ein Wassersport-Paradies

Für Besucher, die dem hektischen Treiben der Großstadt für ein oder zwei Tage entfliehen wollen, lohnt sich ein Ausflug an den Werbellinsee. Dieser liegt im Norden des an Berlin grenzenden Landkreises Barnim und ist von der Bundeshauptstadt aus hervorragend zu erreichen. Autofahrer erreichen den Werbellinsee von Berlin aus über die A11, Bahnreisende müssen in Eberswalde umsteigen und gelangen mit dem Zug in Richtung Joachimsthal zum See.

Freizeitmöglichkeiten am Werbellinsee

Der Werbellinsee ist vor allem für Wassersportler ein beliebtes Ziel, da er über den Werbellinkanal und den Oder-Havel-Kanal direkt mit Nord- und Ostsee verbunden ist und Freizeitschiffer den See dadurch bequem auf dem Wasser erreichen können. Rund um den See sind zahlreiche Wassersportvereine beheimatet, die unter anderem Segel- und Kanusport betreiben. Auf dem geschichtsträchtigen Gelände der EJB gibt es zudem eine Tauchbasis. Auf diesem Areal am östlichen Ufer des Sees war 1952 die "Pionierrepublik Wilhelm Pieck" eröffnet. Dabei handelte es sich um das zentrale Pionierlager der "Pionierorganisation Ernst Thälmann", der in den 1960er und 1970er Jahren nahezu alle schulpflichtigen Kinder angehört hatten. Heute befindet sich hier eine Europäische Jugend- und Erholungsstätte.

Auf dem Werbellinsee verkehrt außerdem ein Fahrgastschifffahrtsunternehmen, welches regelmäßige Rund- und Charterfahrten auf dem See durchführt. Die Anlegestelle befindet sich in Joachimsthal, wo die Besucher außerdem einige Sehenswürdigkeiten erwarten. Dazu gehört etwa die Kreuzkirche, die während des 18. Jahrhunderts hier erbaut wurde, weil die wildreichen Wälder rund um den Werbellinsee als bevorzugtes Jagdgebiet der brandenburgischen Kurfürsten galten.

Im Ortsteil Grimnitz können die Gäste außerdem die Burgruine Grimnitz bewundern. Diese wurde im 13. Jahrhundert als Grenzburg zur Uckermark errichtet und nach schweren Schäden während des 30jährigen Krieges dem Verfall preisgegeben.

In den 1840er Jahren ließ der preußische König Friedrich Wilhelm IV das Jagdhaus Hubertusstock am Ufer des Werbellinsees im bayerischen Landhausstil erbauen. Während des Kaiserreiches und in der Weimarer Republik wurde dieses Gebäude für repräsentative Zwecke genutzt.

August 2015

Weitere Informationen und Meldungen rund um Berlin ab 2011, ab 2013, ab 05.2014, ab 2015, ab 2016, ab 2017.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Reise und Insider Tipps

Berlin ist immer eine Reise wert

[ © Das Copyright liegt bei www.berlin-travel-sightseeing.com | Berlin Sightseeing - Reisetipps und Sehenswürdigkeiten]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.berlin-travel-sightseeing.com