Meldungen rund um das Reisen - Berlin, Europa und die Welt

Ferropolis: eine Reise in Vergangenheit und Zukunft

Etwa 130 Kilometer von Berlin Mitte entfernt erwartet die Besucher mit "Ferropolis - der Stadt aus Eisen" ein besonderes Highlight für Technikbegeisterte: Auf einer Halbinsel in einem künstlich angelegten See bilden fünf Bagger-Giganten aus dem Industriezeitalter eine imposante Kulisse für ein Freilichtmuseum.

So ist Ferropolis entstanden

Ursprünglich gehörte das Areal, auf dem sich Ferropolis heute befindet, zum Tagebau Golpa-Nord. Untergebracht waren hier neben den Werkstätten auch Sozialeinrichtungen sowie die Energieversorgung. Die heutigen Anschlussgleise für Besucher, die per Bahn nach Ferropolis reisen wollen, wurden parallel zu einer früheren Grubenbahnlinie errichtet, durch die das Kraftwerk Zschornewitz und Bergwitz miteinander verbunden wurden.

Nachdem der der Tagebau beendet wurde, wurde aus fünf Großgeräten das Freilichtmuseum gebildet, Ferropolis wurde am 14. Dezember 1995 eröffnet. Deutschlandweit bekannt wurde "Ferropolis - die Stadt aus Eisen", als von Mikis Theodorakis im Jahr 2000 ein großes Galakonzert zur Eröffnung des Kulturprojekts "Ferropolis" stattfand.

Vier Jahre später wurden die Großgeräte umfangreich saniert. Eine neue Anbindung ans Umland erhielt Ferropolis 2005. In diesem Jahr wurde das Freilichtmuseum auch in die Europäische Route der Industriekultur aufgenommen. Besucher, die sich für die industrielle Vergangenheit der Region interessieren, können den Besuch in Ferropolis auch mit einem Ausflug in das Kohlekraftwerk Zschornewitz verbinden, wo ebenfalls ein Industriemuseum eingerichtet wurde. Von hier aus können die Besucher Ferropolis mit den Museumszügen der einstigen Zschornewitzer Kleinbahn erreichen.

Industrie und Kultur in Ferropolis

Regelmäßig wird die außergewöhnliche Kulisse von Ferropolis für kulturelle Events genutzt. Unter anderem traten hier bereits die Ärzte, Metallica, Deep Purple und Alice Cooper auf. Das Gelände wird darüber hinaus regelmäßig als Kulisse für Festivals genutzt.

Rund um Ferropolis werden geführte Radtouren, Quadtouren sowie geführte Tauchgänge angeboten. Die Teilnehmer haben hierbei die Gelegenheit, die Stadt aus Eisen aus einer anderen Perspektive kennenzulernen.

Januar 2016

Weitere Informationen und Meldungen rund um Berlin ab 2011, ab 2013, ab 05.2014, ab 2015, ab 2016, ab 2017.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Reise und Insider Tipps

Berlin ist immer eine Reise wert

[ © Das Copyright liegt bei www.berlin-travel-sightseeing.com | Berlin Sightseeing - Reisetipps und Sehenswürdigkeiten]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.berlin-travel-sightseeing.com