Meldungen rund um das Reisen - Berlin, Europa und die Welt

Die Familienfarm Lübars: Wo Kids die Natur hautnah erleben können

Naturerlebnis und Bauernhoffeeling im Herzen der Großstadt – geht das? Auf der Familienfarm in Lübars sehr wohl, denn hier können Familien eine kurze Auszeit vom Alltag nehmen und sich wie beim Urlaub auf dem Bauernhof fühlen. Die Besucher können hier nicht nur die typischen Bauernhoftiere kennenlernen, sondern sich auch am Alltag beteiligen, beispielsweise indem sie Brot backen, Butter herstellen oder Wolle verarbeiten.

So ist die Familienfarm Lübars entstanden

Die Idee, dass auf dem Areal, auf welchem sich einst zwei Schweinemästereien befanden, ein Bauernhof errichtet werden sollte, war bereits 1978 gereift. Die Initiatoren wollten damit in erster Linie Kindern und Jugendlichen ermöglichen, einen Einblick in das Landleben zu bekommen. Deshalb hatte das Bezirksamt Reinickersdorf das Gelände auch in diesem Jahr übernommen, nachdem die Schweinemästereien im Jahr zuvor den Betrieb eingestellt hatten. Von Anfang an war es geplant, die Jugendfarm nach dem Vorbild eines „märkischen Bauernhofes“ mit der charakteristischen Form eines Gevierts anzulegen.

Auch der Tierbestand auf der Familienfarm Lübars wurde einem typischen märkischen Bauernhof nachempfunden. Deshalb und nicht zuletzt wegen der guten Erreichbarkeit ist die Familienfarm Lübars heute ein attraktives Ausflugsziel für Familien, aber auch für Kindergartengruppen und Schulklassen.

Die Angebote auf der Jugendfarm Lübars

Die Besucher erwarten auf der Familienfarm Lübars jede Menge Angebote rund um das Leben auf dem Land. Beim Brotbacken heizen die Teilnehmer beispielsweise gemeinsam den Lehmbackofen an und stellen anschließend den Brotteig her. Weil das allerdings auch äußerst anstrengend sein kann, eignet sich dieses Angebot für Kinder ab der dritten Schulklasse, jüngere Kinder können in Begleitung von Erwachsenen teilnehmen.

Wie Milch verarbeitet wird, können Kids und Jugendliche auf der Familienfarm Lübars ebenfalls erfahren. Sie können an einem Eutermodell das Melken üben, anschließend gemeinsam Butter herstellen und diese mit frischem Brot verkosten.

Altes Handwerk steht auch bei der Wollverarbeitung auf dem Programm. Die Teilnehmer können selbst einmal versuchen, Wolle zu spinnen und diese gegebenenfalls auch mit einem Teppichwebstuhl verarbeiten.

Im Rahmen des Haushuhnprojektes können die Besucher auf der Familienfarm Lübars Hühner, die in Freilandhaltung gehalten werden. Bei dieser Gelegenheit erfahren sie natürlich auch jede Menge Wissenswertes.

Die Öffnungszeiten:

täglich von 10 bis 17 Uhr

Kontakt:

Alte Fasanerie-Familienfarm Lübars
Fasanerie 10
13469 Berlin
E-Mail: jugfa[add]web.de oder jugendfarm.luebars[add]berlin.de
Webseite: www.jugendfarm-und-familienfarm-luebars.de

Januar 2017

Weitere Informationen und Meldungen rund um Berlin ab 2011, ab 2013, ab 05.2014, ab 2015, ab 2016, ab 2017.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Reise und Insider Tipps

Berlin ist immer eine Reise wert

[ © Das Copyright liegt bei www.berlin-travel-sightseeing.com | Berlin Sightseeing - Reisetipps und Sehenswürdigkeiten]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.berlin-travel-sightseeing.com