Meldungen rund um das Reisen - Berlin, Europa und die Welt

Rheinsberg: ein Ausflug in ein Märchenland

Das 8.000-Einwohner-Städtchen Rheinsberg im Herzen des Rheinsberger Seengebietes ist auch von Berlin aus allemal einen Ausflug wert – immer hin zählt der Erholungsort zu den beliebtesten Ausflugszielen in ganz Brandenburg. Das bekannteste Bauwerk in der Gemeinde ist Schloss Rheinsberg, am östlichen Ufer des Grienericksees gelegen. Dieses Bauwerk gilt als Paradebeispiel für den Friderizianischen Rokoko und war Vorbild für das bekannte Schloss Sanssouci. Daneben erwarten die Besucher aber noch viele weitere Highlights.

Diese Persönlichkeiten prägten den Ort

Untrennbar mit dem Ort verbunden sind Friedrich II. Sowie Kurt Tucholsky, die Rheinsberg wesentlich prägten. So residierte Friedrich II. vier Jahre lang im Schloss Rheinsberg. Obwohl die beiden Persönlichkeiten nicht unterschiedlicher sein konnten – Friedrich II. führte ausgiebig Kriege, während Kurt Tucholsky Pazifist und Gegner der Monarchie war – einte sie die Liebe zu Rheinsberg. Tucholsky, dem ein Museum in den Räumlichkeiten von Schloss Rheinsberg gewidmet ist, setzte der Stadt mit dem Buch „Rheinsberg: Ein Bilderbuch für Verliebte“ sogar ein literarisches Denkmal.

In den Jahren von 1736 bis 1740 lebte Friedrich II. in Schloss Rheinsberg und verbrachte hier die glücklichste Zeit seines Lebens. Er veranlasste umfangreiche Erweiterungen und Umbauten am Schloss, beispielsweise wurde der ursprünglich eingeschossige Bau um ein Obergeschoss aufgestockt. Des Weiteren wurde der Ostflügel um 25 Meter verlängert. Friedrichs Bruder Prinz Heinrich, der ebenfalls viel Zeit auf Schloss Rheinsberg verbrachte, lud regelmäßig Künstler aus ganz Europa ein und legte damit den Grundstein für Schloss Rheinsberg als Hort der Kultur. So präsentieren Kammeroper, Musikakademie und Schlosstheater regelmäßig Aufführungen und Konzerte in den Räumlichkeiten.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Rheinsberg

Zu den sehenswertesten Gebäuden in Rheinsberg zählen außerdem die evangelische St. Laurentius-Kirche mit ihrer bemerkenswerten Renaissance-Ausstattung, die im 13. Jahrhundert errichtet wurde, das einstige Kavaliershaus, welches heute die Bundes- und Landesmusikakademie beherbergt, sowie die Alfred Wegener-Gedenkstätte. Diese ist dem deutschen Polarforscher gewidmet und befindet sich im Ortsteil Zechlinerhütte. Ein weiteres Kleinod ist das Keramikmuseum Rheinsberg. Hier wird die historische Entwicklung der Rheinsberger Keramik seit 1762 präsentiert.

März 2017

Weitere Informationen und Meldungen rund um Berlin ab 2011, ab 2013, ab 05.2014, ab 2015, ab 2016, ab 2017.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Reise und Insider Tipps

Berlin ist immer eine Reise wert

[ © Das Copyright liegt bei www.berlin-travel-sightseeing.com | Berlin Sightseeing - Reisetipps und Sehenswürdigkeiten]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.berlin-travel-sightseeing.com