Meldungen rund um das Reisen - Berlin, Europa und die Welt

Die Gedenkstätte stille Helden: gegen das Vergessen

Die Gedenkstätte Stille Helden in der Rosenthaler Straße in Berlin ist jenen Menschen gewidmet, die Juden beigestanden sind, welche während der Zeit der NS-Diktatur verfolgt wurden. Denn obwohl diese Menschen damit ein enormes Risiko eingegangen waren, hatte es während des Dritten Reiches sehr wohl Möglichkeiten gegeben, verfolgte Menschen zu retten. Die stillen Helden waren übrigens nicht nur im Deutschen Reich, sondern auch in vielen besetzten Gebieten aktiv.

Das zeigt die Dauerausstellung der Gedenkstätte Stille Helden

Das Thema der Dauerausstellung in der Gedenkstätte Stille Helden sind die Judenverfolgung sowie die Zwangslage, in der sich die Juden befunden hatten. Einzelne Juden waren angesichts der drohenden Deportation in den Untergrund geflohen und konnten flüchten. Das gelang ihnen aber natürlich nicht ohne engagierte Helfer. Deren Handeln und Motivation wird in der Gedenkstätte Stille Helden ebenfalls dokumentiert. Die Besucher erfahren aber nicht nur viele Hintergrundinfos zu den geglückten Rettungen, sondern auch zu gescheiterten Rettungsversuchen.

Deshalb sind im ersten Stock der Gedenkstätte Stille Helden acht Medientische aufgebaut, an welchen die Besucher Informationen zu Einzelschicksalen aufrufen können. Die gelungenen und missglückten Rettungsversuche werden hingegen im zweiten Stock präsentiert. Ferner stehen acht Bildschirme bereit, an welchen die Besucher tiefer recherchieren können.

So ist die Gedenkstätte Stille Helden entstanden

Das Interesse an der Lebensgeschichte verfolgter Juden erwuchs in den 1990er Jahren verstärkt. So führte beispielsweise die Technische Universität Berlin zwischen 1997 und 2002 ein Forschungsprojekt unter dem Titel „Rettung von Juden im nationalsozialistischen Deutschland 1933 – 1945“ durch. Ein weiteres Projekt namens „Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt“ wurde 199 von Studenten durchgeführt. Aus diesem sollte sich schließlich die zentrale Gedenkstätte Stille Helden entwickeln. Eröffnet wurde diese am 27. Oktober 2008.

Kontakt:

Gedenkstätte Stille Helden
Rosenthaler Straße 39
10178 Berlin
E-Mail: schieb@gdw-berlin.de
Webseite: www. Gedenkstaette-stille-helden.de

September 2017

Weitere Informationen und Meldungen rund um Berlin ab 2011, ab 2013, ab 05.2014, ab 2015, ab 2016, ab 2017.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Reise und Insider Tipps

Berlin ist immer eine Reise wert

[ © Das Copyright liegt bei www.berlin-travel-sightseeing.com | Berlin Sightseeing - Reisetipps und Sehenswürdigkeiten]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.berlin-travel-sightseeing.com