Meldungen rund um das Reisen - Berlin, Europa und die Welt

Der Müggelturm: eine grandiose Aussicht über Berlin und Brandenburg

Mitten aus dem Wald des kleinen Müggelberges südöstlich von Berlin ragt der Müggelturm empor, dessen Aussichtsplattform sich auf einer Höhe von 120 Metern über dem Meeresspiegel befindet. Von dort aus können die Besucher einen fantastischen Ausblick auf Berlin und Brandenburg genießen. Der Blick reicht bis zu den Rauener Bergen im Osten und bis zum etwa 50 Kilometer entfernten Tropical Island, die sich im Süden am Rand des Flämings befindet.

Der erste Turm am Müggelberg

Nachdem der Dichter Theodor Fontane bereits anno 1880 geschwärmt hatte, ließ der Unternehmer Carl Spindler Anfang der 1880er Jahre einen ersten Turm errichten. Weil die umgebenden Kiefern jedoch äußerst schnell wuchsen, musste der ursprüngliche Turm bereits 1889 auf eine Höhe von 27 Metern erweitert werden. Dabei erhielt er zugleich ein Aussehen im chinesischen Stil und entwickelte sich zu einem wahren Besuchermagneten für die Bürger Berlins – alljährlich wurden 50.000 Besucher gezählt. Dieser brannte jedoch 1958 ab.

Der neue Müggelturm wird gebaut

Um den Turm zu ersetzen, sammelten die Berliner 130.000 Mark an Spendengeldern und eine Zeitung rief einen Architekturwettbewerb aus. Dabei wurden 32 Entwürfe eingereicht, als Sieger setzte sich ein Studentenkollektiv von der Kunsthochschule in Berlin-Weißensee durch. Dabei handelte es sich um einen schlichten Turm, der aus weißem Beton, Stahl und Glas erbaut und 1961 fertiggestellt wurde. Um die 25 Meter hoch gelegene Aussichtsplattform zu erreichen, müssen die Besucher 125 Stufen überwinden.

Nachdem der Müggelturm nach der politischen Wende von 1989 zeitweilig geschlossen war, verfiel der Turm allmählich. Zahlreiche Nutzungskonzepte wurden eingereicht und wieder verworfen. Letztlich setzte sich Matthias Große mit seinem Vorschlag, aus dem Müggelturm ein Ausflugsziel zu machen, durch. Nach und nach konnte das denkmalgeschützte Ensemble saniert und der Müggelturm wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Ein Tourenvorschlag

Vom Müggelturm können die Besucher den großen Müggelberg erwandern, der mit seinen knapp 115 Metern die höchste Erhebung in der Umgebung Berlins ist. Von der monumentalen Bismarckwarte, die einst hier thronte und 1945 gesprengt wurde, zeugen lediglich noch einige Trümmer am nördlichen Hang des großen Müggelberges. Zu DDR-Zeiten sollte an diesem Standort ein 130 Meter hoher Fernsehturm für Berlin gebaut werden. Jedoch wurde dieses Projekt 1959 vom damaligen DDR-Innenminister Karl Maron gestoppt, weil sich der große Müggelberg in der Einflugschneise des Flughafens Berlin-Schönefeld befindet. Lediglich ein 31 Meter hoher Stahlbeton-Sockel zeugt heute noch von diesem Vorhaben.

Als sehenswert gilt auch der nahe gelegene Teufelssee. Auf einem drei Kilometer langen Naturlehrpfad erfahren die Besucher dort Wissenswertes über die heimischen Tiere und Pflanzen sowie deren Lebensraum.

September 2017

Weitere Informationen und Meldungen rund um Berlin ab 2011, ab 2013, ab 05.2014, ab 2015, ab 2016, ab 2017.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Reise und Insider Tipps

Berlin ist immer eine Reise wert

[ © Das Copyright liegt bei www.berlin-travel-sightseeing.com | Berlin Sightseeing - Reisetipps und Sehenswürdigkeiten]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.berlin-travel-sightseeing.com