Die Anna-Seghers-Gedenkstätte: ein Blick in das Leben der Schriftstellerin

Einen intimen Blick in das Leben der deutschen Schriftstellerin Anna Seghers werfen die Besucher in der Anna-Seghers-Gedenkstätte. Präsentiert werden hier nämlich nicht nur der Wohnraum sowie persönliche Gegenstände, sondern auch ihr literarischer Nachlass, den sie testamentarisch der Akademie der Künste vererbt hatte.

Wer war Anna Seghers?

Geboren wurde Anna Seghers am 19. November 1900 in Mainz als Kind eines Antiquitäten- und Kunsthändlers. Ihre schulische Ausbildung absolvierte sie bis zum Abitur in der Stadt am Rhein, bevor sie in Heidelberg studierte und 1924 mit einer Arbeit zum Thema „Jude und Judentum im Werk Rembrandts“ promovierte. Zusammen mit ihrem Mann Lázló Radványi zog sie 1925 nach Berlin-Wilmersdorf, wo sie bis 1933 lebte.

Nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten floh Anna Seghers zunächst in die Schweiz und anschließend nach Paris. Dort arbeitete sie an Zeitschriften mit, die von deutschen Emigranten produziert und herausgegeben wurden. Nach dem deutschen Einmarsch in Frankreich fand die Familie Exil in Mexiko. 1947 kehrte sie schließlich nach Deutschland zurück und lebte als SED-Mitglied zunächst in Westberlin, bevor sie 1950 nach Ostberlin übersiedelte. Verstorben ist Anna Seghers schließlich am 1. Juni 1983.

Informationen zur Anna-Seghers-Gedenkstätte

Die Akademie der Künste hatte nach Anna Seghers Tod zunächst damit begonnen, den Nachlass zu sichten und zu sichern. Anschließend wurde in ihrer Adlershofer Wohnung die Anna-Seghers-Gedenkstätte eingerichtet. Für die Öffentlichkeit ist diese seit 1985 zugänglich. Die Besucher erwartet hier unter anderem eine umfangreiche Bibliothek mit mehr als 9.000 Werken, darunter auch seltene und sehr alte Bücher.

Eine Ausstellung zum Leben und Werk der Schriftsteller wurde im Zimmer ihres Ehemannes eingerichtet. Dort finden sich auch Erstausgaben und sowohl deutsche als auch fremdsprachige Belegexemplare ihrer Arbeiten.

Die Adresse:

Anna-Seghers-Straße 81
12489 Berlin
Webseite: www.adk.de

Die Öffnungszeiten:

dienstags und donnerstags von 10 bis 16 Uhr und nach Absprache

Anfahrtsmöglichkeiten:

S-Bahn-Haltestelle Adlershofer
Bus: N60, N65, N68, Haltestelle Adlershof
Tram: 61, 63, Haltestelle Adlershofer

Oktober 2018

Weitere Informationen und Meldungen rund um Berlin ab 2011, ab 2013, ab 05.2014, ab 2015, ab 2016, ab 2017, ab 2018.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Reise und Insider Tipps

Berlin ist immer eine Reise wert

[ © Das Copyright liegt bei www.berlin-travel-sightseeing.com | Berlin Sightseeing - Reisetipps und Sehenswürdigkeiten]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.berlin-travel-sightseeing.com