Meldungen rund um das Reisen - Berlin, Europa und die Welt

März 2013

Nachbildung des Eisbären Knut in Lebensgröße ab sofort im Berliner Naturkundemuseum

Er ist und bleibt unvergessen: der niedliche Eisbär Knut aus dem Berliner Zoo, der auf tragische Weise und vollkommen unvorhersehbar im März 2011 verstarb. Wie kaum ein anderes Tier in Deutschland mobilisierte er die Massen, sogar aus dem Ausland strömten massenhaft Besucher in den Berliner Zoo, nur um den putzigen kleinen Eisbären einmal zu Gesicht zu bekommen.

Doch nachdem bereits Knuts Pfleger, Thomas Dörflein, plötzlich und für Außenstehende unvorhersehbar an einer schweren Erkrankung starb, erwischte den kleinen Eisbären im März 2011 das gleiche Schicksal. Eben noch auf einem Felsen herumgeturnt, drehte sich der Bär plötzlich mehrmals um die eigene Achse, fiel dann ins Wasser und war auf der Stelle tot. Viele Nachforschungen sind seit dem angestellt worden, man vermutet eine krankhafte Veränderung des Gehirns, die zu diesem plötzlichen Ableben geführt haben könnte.

Damit der kleine Eisbär trotz aller liebevoller Erinnerungen auch ganz sicher nicht vergessen geht, ist er seit 15. Februar 2013 in Lebensgröße im Berliner Museum für Naturkunde zu bewundern. Dabei muss allerdings gesagt werden, dass sich hierbei nicht um den echten Eisbären Knut handelt, bzw. zumindest nur teilweise. Die Erklärung: Das verwendete Fell stammt vom echten Knut, der Körper darunter ist allerdings eine Nachbildung aus Kunststoff. Ebenso sind die Augen des Eisbären nicht echt, sie wurden aus Glas nachgebildet.

Damit das echte Bärenfell des Ausstellungsstückes nicht beschädigt wird, wird das Naturkundemuseum die Knut-Figur allerdings nur hinter Glas ausstellen. Trotzdem erhofft man sich einen entsprechenden Besucheransturm, schließlich besteht die Skulptur zumindest teilweise aus dem „echten Knut“.

Die Ausstellung ist zunächst auf unbestimmte Zeit geöffnet, bis zum 15. März 2013 müssen die Besucher keinen Eintritt bezahlen.

Weitere Informationen und Meldungen rund um Berlin ab 2011, ab 2013, ab 05.2014, ab 2015, ab 2016, ab 2017.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Reise und Insider Tipps

Berlin ist immer eine Reise wert

[ © Das Copyright liegt bei www.berlin-travel-sightseeing.com | Berlin Sightseeing - Reisetipps und Sehenswürdigkeiten]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.berlin-travel-sightseeing.com