Meldungen rund um das Reisen - Berlin, Europa und die Welt

Februar 2012/1

Berlin goes Hollywood: Die Verleihung der Goldenen Kamera

Am Samstag war es wieder einmal so weit: Die Verleihung der Goldenen Kamera in Berlin stand auf dem Programm. Immerhin schon das 47. Mal, dass der begehrte Film- und Musikpreis der Zeitschrift „Hörzu“ an nationale und internationale Prominenz verliehen wurde.

Traditionell gestaltet es sich stets etwas schwer, echte A-Prominenz aus Hollywood für die Verleihung eines vergleichsweise unbedeutenden Preises in „Good old Germany“ zu begeistern – zumindest, wenn man die Goldene Kamera in Relation zum Oscar oder den Grammys setzt. Dennoch ehrten in diesem Jahr die Hollywood-Größen Morgan Freeman, Denzel Washington und Scarlett Johansson die Verleihung mit ihrem Erscheinen und holten sich ihre Preise persönlich ab.

Dabei erhielt Scarlett Johansson den Preis als beste Schauspielerin international. Insbesondere ihre Leichtigkeit, mit der sie auch sämtliche Rollen prägt, wurde lobend hervorgehoben. Morgan Freeman dagegen erhielt den Preis für sein Lebenswerk, unvergessen seine beeindruckende Rolle als Nelson Mandela in „Invictus – Unbezwungen“.

Die deutschen Stars und Sternchen gaben sich einmal mehr ein nahezu vollständiges Stelldichein bei diesem bedeutenden Event. Ob Schauspieler, Regisseur, Komiker, Moderator oder Musiker – „sehen und gesehen werden“ lautete das altbekannte Motto. Die Damen warfen sich gewohnt schick in Schale, die Herren erschienen überwiegend im uniformen Ein- oder Zweireiher, einige auch im Frack.

Im Bereich „Lebenswerk national“ wurde Mario Adorf mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Die Laudatio hielten seine langjährigen Schauspielerkolleginnen Hannelore Elsner und Iris Berben. In einer rührenden Rede würdigten die Laudatorinnen seine schauspielerischen Fähigkeiten und die faszinierende Persönlichkeit.

Auch im Genre Musik hatte der Abend Hochkarätiges zu bieten. Die junge Niederländerin Caro Emerald („A Night Like This“) erhielt die begehrte Auszeichnung, auf nationaler Ebene war es Helene Fischer, die sich über eine Goldene Kamera freuen durfte. Beide gaben Proben ihres Könnens in Live-Auftritten auf der Bühne zum Besten. Weiterhin wurde die bekannte Soul- und Gospelsängerin Dionne Warwick mit einem Preis für ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum bedacht.

Gewohnt galant und mit viel Wortwitz ausgestattet führte Entertainer Hape Kerkeling durch das Programm des Abends. Im Anschluss an die offizielle Zeremonie fand wie jedes Jahr eine große Party statt, die bis weit in die Nacht andauerte.

Weitere Informationen und Meldungen rund um Berlin ab 2011, ab 2013, ab 05.2014, ab 2015, ab 2016, ab 2017.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Reise und Insider Tipps

Berlin ist immer eine Reise wert

[ © Das Copyright liegt bei www.berlin-travel-sightseeing.com | Berlin Sightseeing - Reisetipps und Sehenswürdigkeiten]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.berlin-travel-sightseeing.com