Meldungen rund um das Reisen - Berlin, Europa und die Welt

Juni 2012/2

Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin!

Berlin in 3 Tagen

Jeder will nach Berlin – und mit was? Mit Recht natürlich. Denn Berlin ist sexy. Berlin ist cool. Berlin ist Berlin. Eine Reise nach Berlin ist mit nichts zu vergleichen, denn die deutsche Hauptstadt hat Sehenswürdigkeiten, die wirklich einmalig sind, und das in einer atemberaubenden Dichte. Damit sich ein Flug nach Berlin wirklich lohnt, folgt hier das ultimative Drei-Tages-Programm.

Tag 1

Halten Sie sich ran, wenn Sie am Flughafen Berlin landen, denn der Tag eins hat es gleich in sich – dieser Tag steht ganz im Zeichen der Macht: Im Regierungsviertel an der Spree schlägt das Herz der Republik, hier fahren schwarze Limousinen im Minutentakt vor: Am Reichstag oder am Kanzleramt – dieses offizielle und öffentliche Berlin ist Pflicht für jeden Touristen! Wenn alles um einen herum voller Hektik ist, macht der eigene Urlaub gleich nochmal so viel Spaß. Das Reichstagsgebäude mit seiner gläsernen Kuppel gehört natürlich zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Allerdings sollte man sich vorher anmelden, denn der Reichstag ist begehrt. Nur einige 100 Meter entfernt, findet sich das zweite politische Highlight Berlins: das Kanzleramt, mit der Hausherrin Angela Merkel, ihres Zeichens Bundeskanzlerin.

Dass Berlin keine gewöhnliche Städtereise ist, zeigt sich spätestens, wenn Sie das Wahrzeichen schlechthin, das monumentale Brandenburger Tor, vor sich sehen. Dieses lässt sich ebenfalls mit einem strammen Fußmarsch leicht erreichen. Stand das Bauwerk bis 1989 für die Teilung Berlins und Deutschlands, ist es heute ein Nationalsymbol für die Einheit. Wer all diese politischen Sehenswürdigkeiten bestaunt hat, der darf sich mit einer Spreefahrt belohnen: Majestätisch und entspannt lässt sich die Hauptstadt auf diesem Wasserweg perfekt genießen.

Tag 2

Am Tag zwei stehen berühmte Plätze auf Ihrem Entdeckerplan. Beginnen wir mit dem „Alex“, wie ihn die Berliner nennen. Offiziell heißt er Alexanderplatz und ist zentraler Punkt im Stadtteil Mitte. Man sollte sich die Zeit nehmen und dieses hektische Treiben, dieses Stück Berlin inhalieren. Seit einigen Jahren ist der Alexanderplatz eine einzige Baustelle, ständig wird umgestaltet. Besuchen sollte man auf jeden Fall das „Alexa“, eines der größten Einkaufszentren Berlins. Man hat die Hauptstadt allerdings auch nicht gesehen, wenn man nicht den Potsdamer Platz erlebt hat: Entertainment, Shopping, exklusive Restaurants und Geschichte – hier gibt es Weltstadtflair pur! Nahtlos reiht sich in dieses Duo der Gendarmenmarkt ein, der von drei Bauten umgeben ist: dem Deutschen Dom, dem Französischen Dom und dem Konzerthaus. Alles Pflicht, lieber Berlin-Touri!

Tag 3

Am dritten und letzten Tag können Sie sich entscheiden: Entweder Sie verbringen den Tag im berühmten Zoologischen Garten im Westen der Stadt – hier leben knapp 2.000 Tiere auf 34 Hektar – oder Sie steigen in einen der nicht weniger berühmten Stadtbusse, die alle Sehenswürdigkeiten abfahren. Denn es fehlen noch einige auf Ihrer Liste: Siegessäule, Neue Synagoge, Museumsinsel, Fernsehturm, Checkpoint Charlie, Rotes Rathaus, Holocaust-Mahnmal und Jüdisches Museum. Vergessen Sie aber nicht, an der Haltestelle Kurfürstendamm auszusteigen, denn diese touristische Einkaufsstraße kann man nicht von einem Busfenster aus ansehen, sondern muss sie hautnah erleben und spüren.

Ach ja, und wenn Sie nach diesen drei Tagen das Gefühl haben, noch immer nicht alles gesehen zu haben von Berlin, seien Sie sicher: Sie haben Recht. Hängen Sie einfach nochmal drei Tage dran …

Weitere Informationen und Meldungen rund um Berlin ab 2011, ab 2013, ab 05.2014, ab 2015, ab 2016, ab 2017.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Reise und Insider Tipps

Berlin ist immer eine Reise wert

[ © Das Copyright liegt bei www.berlin-travel-sightseeing.com | Berlin Sightseeing - Reisetipps und Sehenswürdigkeiten]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.berlin-travel-sightseeing.com