Weitere 3 Insidertipps für die Party-Metropole

Was Berlin für die Besucher aus aller Welt so faszinierend macht, ist der einzigartige multikulturelle Mix, der in der Bundeshauptstadt herrscht. Viele Gäste der Stadt wollen aber nicht nur die typischen Sehenswürdigkeiten von Berlin wie das Brandenburger Tor oder den Reichstag besuchen, sondern Berlin wirklich hautnah erleben. Hier sind einige Insider-Tipps für einen unvergesslichen Urlaub in Berlin, die nicht jeder Besucher der Stadt kennt:

Die Taverna Ousia: ein Hauch von Griechenland in Berlin

Griechenland einmal anders entdecken können die Besucher in der Taverna Ousia in der Grunewaldstraße 54. Die Betreiber wollen ihren Gästen vermitteln, welche kulinarischen Traditionen es in Griechenland zu Zeiten ihrer Eltern und Großeltern gab.

Denn in Griechenland war es Tradition, dass sich Bekannte und Freunde in einer kleinen Taverne auf das eine oder andere Glas Wein trafen, um einen gemütlichen Abend miteinander zu erleben. Und dazu gehörte natürlich auch ein gutes Essen. Gereicht wurde in Griechenland zum Wein traditionell eine Auswahl an Vorspeisen, Mezedes oder Orektika genannt. Zu den typischen Vorspeisen gehören in Griechenland beispielsweise gebratener Käse, Hackfleischbällchen oder gebratene Fleischspießchen.

Diese kleinen Gerichte boten also eine große Vielfalt an kulinarischen Küchen. Diese Art der Küche, die auch in der Taverna Ousia geboten wird, fristete einige Jahrzehnte lang ein Schattendasein, bis sie von kleinen Tavernen auf dem Land wieder entdeckt und gepflegt wurde.

Liquidrom: Erholung im Herzen Berlins

Mit dem Liquidrom erwartet die Besucher in der Möckernstraße in Friedrichshain-Kreuzberg eine ganz besondere Oase der Ruhe und Erholung. Schon die Architektur des Gebäudes, das von seiner Form her an ein Zirkuszelt erinnert, lädt zu einem abwechslungsreichen Wellness-Besuch ein.

Diese Einrichtung verspricht ihren Besuchern, dass sie sich mit allen Sinnen erholen können. So besitzt das Liquidrom beispielsweise einen Salzwasser-Pool, der abgedunkelt ist. Dort erwartet die Besucher auch unter Wasser entspannende Musik, sodass sie eine Klangmassage voll und ganz genießen können.

Darüber hinaus bietet das Liquidrom seinen Besuchern vier Saunen. Dort finden sie bei Peelings und mit Spezialaufgüssen Ruhe und Erholung.

Das Platzdoch: eine kulinarische Reise in die K&K Monarchie

Genießer erwartet im Platzdoch in de Manteuffelstraße 48 ein kulinarischer Genuss der besonderen Art: Das Slow Food Restaurant bezieht seine Zutaten aus nachhaltiger Produktion aus ganz Mittel- und Osteuropa. Auf der Speisekarte stehen überwiegend traditionelle Gerichte aus der österreichischen K&K-Küche, die maßgeblich von den Einflüssen der ehemaligen Kronländer wie etwa Ungarn geprägt ist. Dazu genießen die Besucher eine große Auswahl an Naturweinen, welche die Betreiber des Platzdoch von ausgewählten Winzern beziehen.

Mai 2019

Weitere Informationen und Meldungen rund um Berlin ab 2011, ab 2013, ab 05.2014, ab 2015, ab 2016, ab 2017, ab 2018, ab 2019.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Reise und Insider Tipps

Berlin ist immer eine Reise wert

[ © Das Copyright liegt bei www.berlin-travel-sightseeing.com | Berlin Sightseeing - Reisetipps und Sehenswürdigkeiten]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.berlin-travel-sightseeing.com