Das Gerhart-Hauptmann-Museum in Erkner

Der Nobelpreisträger Gerhart Hauptmann lebte zu verschiedenen Zeiten in und um Berlin. So auch in Erkner, einer Gemeinde, die zwar in Brandenburg liegt, aber direkt an Berlin angrenzt. Hier bewohnte Hauptmann von 1885 bis 1889 für vier Jahre ein großzügig gebautes Gebäude, die Villa Lassen in der Gerhart-Hauptmann-Straße 1-2. Seit 1987 befindet sich darin das Gerhart-Hauptmann-Museum mit einer deutschlandweit einmaligen Sammlung seiner Hinterlassenschaften.

Er gehört fraglos zu den wichtigsten deutschen Schriftstellern der Neuzeit. Von Hauptmann stammen so bedeutende Theaterstücke wie „die Weber“, das er in den Jahren von 1888 bis 1892 in Berlin verfasste und wo auch die Uraufführung stattfand. Hauptmanns Nachlass fand zu einem großen Teil im Gerhart-Hauptmann-Museum einen würdigen Platz, wo sich heute Original-Schriften, aber auch Möbel, Haushaltsgegenstände und Kleider des Schriftstellers betrachten lassen.

Der im heutigen Szczawno-Zdrój (Ober Salzbrunn) in Polen, damals Schlesien, geborene Hauptmann wird aufgrund seiner Popularität sowie seiner Reiselust gerne von vielen Städten und Gemeinden vereinnahmt. Es gibt praktisch keine größere Stadt in Deutschland, aber auch in Österreich und Polen, die nicht zumindest eine Gerhart-Hauptmann-Straße aufweist. Ganz abgesehen von unzähligen Schulen, Theatern und Plätzen gleichen Namens. Jedoch nur das in Erkner befindliche Gerhart-Hauptmann-Museum kann eine so große und umfangreiche Sammlung zur Persönlichkeit des Dramatikers aufweisen.

Hauptmann, ein sehr ambivalenter Mensch

Der bedeutendste Schriftsteller des deutschen Naturalismus war als Kind und Jugendlicher ein schlechter Schüler ohne Disziplin oder Durchhaltevermögen. Ebenso brach er später verschiedene Studien der Bildhauerei, der Philosophie, des Zeichnen, der Geschichte und der Literaturgeschichte vorzeitig ab Seine Liebe galt dem Theater und wie sich zeigte, erschuf er dafür auch ohne abgeschlossenes Studium Stücke von Weltbedeutung, für die ihm im Jahre 1912 der Nobelpreis für Literatur verliehen wurde. Ein Merkmal von Hauptmanns Persönlichkeit war die ständig wechselnde Gesinnung, ohne sich jedoch irgendwie an etwas fester zu binden, außer dem Theater und der Literatur. Er war für den Krieg und dann wieder dagegen. Er war später Mitglied der NSDAP und verhöhnte gleichzeitig deren Ideologie, was er sich dank seiner Popularität folgenlos leisten konnte.

In der Villa Lassen in Erkner schuf Hauptmann seine ersten Werke, hier kamen aber auch die drei Söhne aus der Ehe mit Marie Thienemann zur Welt. Heute beherbergt das Museum beziehungsweise die Gedenkstätte in Erkner rund 30.000 Gegenstände aus dem Leben Gerhardt Hauptmanns, aber auch seiner Zeitgenossen, dem Maler Johannes Maximilian Avenarius, der Schriftstellerin und Malerin Charlotte Erlfriede Pauly sowie dem Schauspieler Paul Albert Glaeser-Wilken.

Das Museum unterteilt sich in eine Dauerausstellung, die sich, auf vier Räume verteilt, mit dem Leben und Wirken Hauptmanns von seiner Jugend bis zu seinem Tod beschäftigt. Ein weiterer Bereich zeigt, wie die Familie Hauptmann in der Villa Lassen wohnte beziehungsweise die Einrichtung entspricht dem damaligen Wohnstil, weil leider nur noch wenige Original-Möbel der damaligen Wohnung erhalten sind. Einzig das Arbeitszimmer Hauptmanns ist mit dem Schreibtisch, dem Stehpult, dem Schaukelstuhl und dem Aktenschrank Hauptmanns ausgestattet.

Für die Fachwelt, wie Universitäten, Schulen, Verlage, Bibliotheken und Journalisten, ist das Gerhart-Hauptmann-Museum in Erkner vor allem aufgrund seines riesigen Archivs an Werken von und über Hauptmann ein einmaliger Anziehungspunkt.

Das Museum ist Dienstag bis Sonntag von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 2 Euro für Erwachsene. Führungen kosten 10 Euro. Fachleute erhalten auf vorherige Anfrage Zugang zum Archiv.

Januar 2021

Weitere Informationen und Meldungen rund um Berlin ab 2011, ab 2013, ab 05.2014, ab 2015, ab 2016, ab 2017, ab 2018, ab 2019, ab 2020.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Reise und Insider Tipps

Berlin ist immer eine Reise wert

[ © Das Copyright liegt bei www.berlin-travel-sightseeing.com | Berlin Sightseeing - Reisetipps und Sehenswürdigkeiten]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.berlin-travel-sightseeing.com