Meldungen rund um das Reisen - Berlin, Europa und die Welt

Neues Museum: das Haus ist komplett eingerichtet

Am letzten Juniwochenende war es endlich so weit: Nachdem die Dauerausstellung im dritten Stock des Neuen Museums Berlin überarbeitet worden war, wurde sie am Sonntag, 29. Juni neu eröffnet. Die Besucher erwarten hier zahlreiche Schätze aus der Stein-, Bronze- und Eisenzeit, die in Berlin und der Umgebung gefunden wurden.

Ein frühgeschichtliches Schlachtfeld

Präsentiert werden in der neuen Dauerausstellung im Neuen Museum unter anderem Fundstücke, die 1996 auf einem 3.300 Jahre alten Schlachtfeld im Berliner Umland entdeckt wurden. Entdeckt wurde dieses lediglich durch einen Zufall: Als ein Schlauchbootfahrer auf dem Tollense unterwegs war, entdeckte er den Knochen eines menschlichen Oberarmes, aus welchem ein Pfeil mit einer Spitze aus Feuerstein ragte. In den folgenden Jahren wurde die Umgebung dieser Fundstelle von Wissenschaftlern systematisch abgesucht. Sie fanden die sterblichen Überreste von mehr als 100 Menschen, wovon viele durch einen Kampf verletzt waren. Ein Highlight der Ausstellung "Steinzeit. Bronzezeit. Eisenzeit." ist etwa ein Wandrelief, das eine mit Knochen und Schädeln übersäte Bodenschicht zeigt, welche erst 2013 entdeckt worden war.

Ein Spagat zwischen Altertum und Moderne

Fünf Jahre hat es gedauert, um die neue Dauerausstellung zu konzipieren und die Präsentation aufzubauen. Damit wurde zugleich ein schwieriger Spagat zwischen Altertum und Moderne vollzogen. Denn nach Meinung von Museumsdirektor Matthias Wemhoff reicht es längst nicht mehr aus, die Schätze aus der Vergangenheit - immerhin besitzt das Neue Museum eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen zur Vor- und Frühgeschichte der Menschheit - einfach nur auszustellen.

Der Rundgang wurde verändert

Der Rundgang durch die neue Dauerausstellung beginnt nun im Roten Saal, wo die Geschichte der Sammlung aufbereitet wird. Der folgende Raum trägt den Titel "Archäologie in Berlin". hier werden vor allem Funde aus der jüngeren Vergangenheit in und um Berlin gezeigt. Zu den Ausstellungsstücken zählt beispielsweise der Zinnsarkophag des Adeligen Konrad von Burgsdorff, der erst 2008 am Schlossplatz aufgefunden wurde.

Juni 2014

Weitere Informationen und Meldungen rund um Berlin ab 2011, ab 2013, ab 05.2014, ab 2015, ab 2016, ab 2017.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Reise und Insider Tipps

Berlin ist immer eine Reise wert

[ © Das Copyright liegt bei www.berlin-travel-sightseeing.com | Berlin Sightseeing - Reisetipps und Sehenswürdigkeiten]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.berlin-travel-sightseeing.com