Meldungen rund um das Reisen - Berlin, Europa und die Welt

Berlin und seine Geheimnisse

Einige der kleinen, ganz alltäglichen Merkwürdigkeiten in Berlin fallen direkt ins Auge, andere fallen erst bei näherer Betrachtung auf. Warum steht beispielsweise auf dem Potsdamer Platz ein asiatischer Pavillon oder warum führen über viele Straßen rosafarbene Rohre? Diese und noch sehr viele weitere Geheimnisse verbergen sich in der Bundeshauptstadt.

Der asiatische Pavillon

Wie aus heiterem Himmel stand plötzlich an jener Stelle, an welcher der Trilla Durieux-Park und der Potsdamer Platz treffen, ein asiatischer Pavillon ohne jeglichen Hinweis auf die Hintergründe. Hierbei handelt es sich um den sogenannten „Pavillon der Einheit“, der vom koreanischen Kulturzentrum aufgestellt wurde und als Symbol für die Wiedervereinigung Koreas steht. Während der Sommermonate haben die Besucher dort Gelegenheit, Konzerte zu besuchen.

Die bunten Bären in den Straßen Berlins

Bunte Bären in vielen verschiedenen Größen finden die Besucher in verschiedenen Geschäften in nahezu der gesamten Stadt. Die Tradition der bunten Bären geht auf die erste Buddy-Bears-Ausstellung zurück, die vor dem Kaufhaus des Westens 2001 durchgeführt wurde. Seit 2002 sind die von Künstlern gestalteten Bären nunmehr weltweit unterwegs und werben um Toleranz.

Was machen die Kaninchen auf der Chausseestraße?

Aufmerksame Betrachter bemerken vielleicht die goldenen Häschen, die in der Chausseestraße in Berlin Mitte auf der Straße angebracht sind. Hierbei handelt es sich um Messingplatten, die nach der deutsch-deutschen Vereinigung zum Gedenken an den Todesstreifen zwischen Ost- und Westberlin angebracht wurden. Der Grund für das Motiv: Auf dem Todesstreifen lebten Tausende Höschen, die sich hier sicher wähnen konnten. Sie konnten sich also prächtig vermehren und haben mit ihren Tunneln sogar beinahe die Berliner Mauer zum Einsturz gebracht.

Die Street Yogis

In ganz Berlin stehen über 1.000 Street Yogis, die der Sportlehrer Josef Foos erfunden hat, und die Übungen aus dem Hatha-Yoga zeigen. Üblicherweise nehmen die kleinen Männchen, die aus Kork und Schaschlikspießen bestehen, dafür auf Straßenschildern Platz.

Die rosa Röhren von Berliner

Über zahlreichen Straßen Berlins hängen riesige rosafarbene oder blaue Röhren. Deren Zweck besteht darin, Grundwasser von den Baustellen der Stadt in die Spree zu leiten. Und weil in Berlin eben eine rege Bautätigkeit herrscht, sind die Röhren nahezu im kompletten Stadtbild präsent.

Januar 2018

Weitere Informationen und Meldungen rund um Berlin ab 2011, ab 2013, ab 05.2014, ab 2015, ab 2016, ab 2017, ab 2018.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Reise und Insider Tipps

Berlin ist immer eine Reise wert

[ © Das Copyright liegt bei www.berlin-travel-sightseeing.com | Berlin Sightseeing - Reisetipps und Sehenswürdigkeiten]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.berlin-travel-sightseeing.com