Meldungen rund um das Reisen - Berlin, Europa und die Welt

Dezember 2012/1

Vorsicht Taschendiebe: Gefahr im Weihnachtsgetümmel

Nun ist sie wieder da: Die Zeit der Weihnachtseinkäufe und Weihnachtsmärkte. Und mit ihr steigt auch wieder die Gefahr von Taschendiebstählen dramatisch an, insbesondere in Großstädten wie Berlin. Touristen stellen für die Taschendiebe eine besonders willkommene Zielgruppe dar, schließlich kennen sie sich in der Stadt in der Regel kaum aus und sind somit häufig mit anderen Dingen beschäftigt, als ständig auf ihre Habseligkeiten aufzupassen.

Öffentliche Plätze, auf denen viel Andrang herrscht sowie der Personennahverkehr sind die bevorzugten Reviere von Taschendieben. Doch was kann man tun, um die Gefahr eines Taschendiebstahls so gering wie möglich zu halten? Die Polizei gibt diesbezüglich wertvolle Ratschläge.

Zunächst einmal ist besondere Aufmerksamkeit gefragt. Dies gilt zum Beispiel dann, wenn fremde Menschen versuchen, Sie abzulenken - zum Beispiel durch Anrempeln, Beschmutzen Ihrer Kleidung oder Fragen nach dem Weg. Grundsätzlich sollte der Geldbeutel immer direkt am Körper getragen werden, idealerweise in einer Innentasche mit Reißverschluss. Auch Brustbeutel sind dazu gut geeignet, sofern sie unter der Kleidung getragen werden. Abzuraten ist dagegen davon, Geldbeutel oder andere Wertsachen in offenen Hosen- oder Jackentaschen zu verstauen. Auch wer einen Rucksack auf dem Rücken trägt, sollte darin keine Wertsachen deponieren – auch nicht in mit einem Reißverschluss gesicherten Fächern.

Frauen, die eine Umhängetasche mit sich führen, sollten diese diagonal über dem Körper mit der zu öffnenden Seite nach innen unter dem Arm tragen. Wichtig ist darüber hinaus, an öffentlichen Orten, in Cafes und Restaurants etc., Taschen nicht einfach irgendwohin zu legen und – auch nur für kurze Zeit - aus den Augen zu lassen.

Die Polizei rät außerdem, beim Abheben von Bargeld an Bankautomaten besondere Vorsicht walten zu lassen. Das abgehobene Geld sollte nicht sichtbar für andere gezählt werden, außerdem ist beim Eintippen der Geheimnummer darauf zu achten, dass niemand diese sehen kann. Im Zweifel sollte die andere Hand beim Eintippen der Nummer darüber gehalten werden. Führen Sie außerdem immer nur so viel Bargeld mit sich, wie es unbedingt notwendig ist.

Wer diese einfachen Tipps beachtet, macht es Taschendieben viel schwerer und erhöht somit die eigene Sicherheit auf ein maximales Maß.

Weitere Informationen und Meldungen rund um Berlin ab 2011, ab 2013, ab 05.2014, ab 2015, ab 2016, ab 2017.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Reise und Insider Tipps

Berlin ist immer eine Reise wert

[ © Das Copyright liegt bei www.berlin-travel-sightseeing.com | Berlin Sightseeing - Reisetipps und Sehenswürdigkeiten]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.berlin-travel-sightseeing.com